Kurzportrait

Kurzporträt / Historie

Die EFR GmbH ist Systemanbieter eines Langwellendienstes für:

Die Firma betreibt Sendeanlagen in Mainflingen (bei Frankfurt/M.), Burg (bei Magdeburg) und Lakihegy (bei Budapest), die einen Empfangsradius von jeweils rund 500 km haben.

Die Erfolgsgeschichte der EFR GmbH begann durch folgende Gegebenheiten:
Hohe Investitionen in Tonfrequenz-Sendeanlagen der konventionellen Rundsteuertechnik brachten Überlegungen zu alternativen Steuermöglichkeiten in Gang. Ergebnis war die Einrichtung einer flächendeckenden Sendeeinrichtung, welche die Vielzahl von Sendern bei den rundsteuernden EVU überflüssig machen sollte. Senden über Funk hieß die Lösung.
1992 bildete der VDEW eine Arbeitsgruppe, die sich mit Wirtschaftlichkeits- und Machbarkeitsstudien für die Funk-Rundsteuertechnik befasste. Als Folge der positiven Ergebnisse der Studien wurde 1993 die EFR Europäische Funk-Rundsteuerung GmbH gegründet. 1995 wurde der erste Langwellensender (Mainflingen) installiert und der Zentralrechner in Betrieb genommen; zwei Jahre später wurde der zweite Sender (Burg) in Betrieb genommen. Die Langwellensteuerung bietet eine flächendeckende, netzunabhängige und kostengünstige Lösung, die viele Kunden überzeugt. Daraus resultierend wurde in 2012 der ein millionste Funkempfänger in Deutschland durch die Sendeanlagen Mainflingen und Burg gesteuert.